Parks
Parkanlagen: Informationen:
Englischer Garten.
-   entstanden Ende des 18. Jahrhunderts
-   wiederentdeckt zur 1. Sächsischen Landesgartenschau
-   im lichten Schatten alter Bäume zwischen zahlreichen Rhododendren
-   kleine Spaziergänge mit direktem Übergang zum Französischen Garten - Verbindung zwischen Landschaftspark "Miniwelt" und dem ab Juni 2001 fertig gestellten Internationalen Schnitz- und Holzbildhauerzentrum
-   15 Minuten vom Stadtzentrum
Französischer Garten.
-   im Neubarock angelegter Palaisgarten entstand durch die 1. Sächsische Landesgartenschau
-   eine Vielfalt von Rosensorten in unterschiedlichen Wuchs- und Blütenformen laden zum Verweilen ein
-   die Harmonie der Anlage wird durch das sanfte Plätschern der Wasserachse verstärkt
-   die Symmetrie vollendet das Palais mit dem Internationalen Schnitz- und Holzbildhauerzentrum
-   15 Minuten vom Stadtzentrum
Käpplerschlucht.
-   schließt sich unmittelbar an den englischen Garten an
-   sehenswerter alter Baumbestand, hier steht auch die über 500 Jahre alte "Käpplereiche", die zu den ältesten Bäumen in Sachsen zählt
-   1990 wurde die Käpplerschlucht als "Geschützter Landschaftsbestandteil" unter Schutz gestellt
Stadtpark.
-   ausgedehnte idyllische Garten- und Parkanlage mit ausgewähltem Baum- und Pflanzenbestand sowie Teichanlage mit Brücke und Insel
-   attraktives Hotel mit Gartengastronomie Link zu: "Parkschlösschen"
-   10 Minuten Fußweg vom Stadtzentrum
Bergerpark.
-   ausgedehnte Spaziergänge mit renaturierter Teichanlage
-   gute Erholungsmöglichkeiten
-   unmittelbar angrenzendes Gartenrestaurant "U-Boot" und Link zu: "Café Vogel"
-   15 Minuten Fußweg vom Stadtzentrum
Alberthöhe.
-   1899 Bau einer Link zu: Gaststätte und des Aussichtsturmes "König-Albert-Turm"
-   sehr schöne Aussicht auf das Lichtensteiner Land, bei klarer Sicht herrlicher Blick zum Fichtelberg und bis zum Völkerschlachtdenkmal in Leipzig
-   25 Minuten Fußweg vom Stadtzentrum
Grünthal.
-   auf dem Gelände einer alten Färberei ist eine kleine Oase entstanden
-   um den idyllisch gelegenen Teich gibt es gepflegte Spazierwege und wechselnde Pflanzungen
-   am Teichufer befindet sich das "Haus der Vereine" und im ehemaligen Fabrikgebäude eine kleine Gaststätte
-   15 Minuten Fußweg vom Stadtzentrum
Schubertgrund.
-   Erholungsgebiet mit vielfältiger Vegetation und Biotopen
-   1992 wurde das Waldgebiet zum "Geschützten Landschaftsbestandteil" erklärt